Projekt

Sanaa Mtaani - Kunst in der Stadt

Sanaa Mtaani -

Einblicke in die gegenwärtige Kunst Nairobis

Wir wollen mit diesem stipendiatischen Projekt einen Einblick in die Rolle gegenwärtiger Kunst in Nairobi, Kenia, gewinnen. „Sanaa Mtaani“ ist Swahili und bedeutet „Kunst in der Stadt“. Darauf legen wir den Fokus: Die aktuelle Kunstszene in Nairobi, jenseits von Mainstream und stereotypen Bildern.

 

Wir wollen die Wahrnehmung aktueller nairobischer Kunst mehrdimensional untersuchen: Aus Sicht der RezipientInnen in Kenia und im westlichen Ausland, besonders aber aus Sicht nairobischer KünstlerInnen. Uns leitet dabei die Frage, inwiefern Kunst eine emanzipatorische und politische Funktion hat, insbesondere die Kunst im öffentlichen Raum.

 

Ziel des Projektes war die Erarbeitung eines Kataloges, welcher zum einen Beispiele afrikanischer Kunst aus unterschiedlichen Segmenten beinhaltet und des Weiteren einen visuellen sowie theoretischen Einstieg anbietet, um mit Stereotypen gegenüber afrikanischer Kunst zu brechen.

Hier geht es direkt zum download.

 

Einblicke in die gegenwärtige Kunst Nairobis.

Dieses Projekt wird gefördert durch die Stipendiatische Projektkommission der Hans-Böckler-Stiftung